Ängste

 

Ängste können Ihr Leben sehr stark beeinträchtigen und großes Leid hervorrufen. Alleine in Deutschland leiden etwa 7 Millionen Menschen unter einer Angsterkrankung (1). Es gibt verschiedene Arten von Ängsten und unsere erste Aufgabe besteht in der genauen Diagnostik. Darauf aufbauend wird ein auf Sie individuell abgestimmter Behandlungsplan erstellt. Wir werden die möglichen Ursachen erforschen und zusammen praktische Übungen zur Angstbewältigung durchführen.

 

Durch die richtige Therapie und guter Zusammenarbeit werden Sie angstfreier, gewinnen wieder mehr Kontrolle über sich, Ihre Ängste und Ihre Gefühle. 

 

Mein Ansatz entspricht dem ressourcenorientierten und kognitiv-verhaltenstherapeutischen Ansatz. Viele wissenschaftliche Studien haben die überlegene Wirksamkeit dieser Angsttherapie bestätigt. Ich sehe Sie als wertvollen Mensch mit individuellen Stärken. Ich habe Freude daran, mit Ihnen zusammen Ihre Ängste zu bewältigen und Sie in ein weniger von Angst bestimmtes Leben zu begleiten.

 

Die Vielfältigkeit menschlicher Ängste

 

Ängste treten in vielfältiger Form bei uns Menschen auf. Häufig erscheinende Ängste können beispielsweise folgendermaßen "zugeordnet" werden:

 

Soziale Ängste

Sie haben Angst vor sozialen Situationen, haben ein geringes Selbstwertgefühl, fühlen sich anderen unterlegen, weniger wichtig und weniger durchsetzungsfähig.

  • Angst vor öffentlichem Sprechen und Vorträgen

  • Angst vor Prüfungen und Beurteilungen

  • Angst vor zwischenmenschlichen Kontakten

  • Angst bei einer Party nur "dumm rumzustehen" und "nichts zu sagen zu haben"

  • Angst mit Fremden "small Talk" zu halten

  • Angst zu flirten

  • Angst vor ihrem Chef oder Kollegen/innen

  • Angst vor Ablehnung

  • Angst zu erröten oder zu zittern

  • Angst davor verspottet oder lächerlich gemacht zu werden

  • Sie fühlen sich anderen unterlegen und weniger wichtig

Panik

Sie leiden unter starken Angstattacken (Panikattacken). Sie haben das Gefühl, diese kommen "wie aus heiterem Himmel", seien nicht vorhersagbar und kontrollierbar. Beispielsweise liegen Sie im Bett, sitzen auf dem Sofa vor dem Fernseher, fahren Bus oder sind Einkaufen und plötzlich überkommt Sie eine so starke Angst, dass Sie das Gefühl haben "verrückt" zu werden oder die Kontrolle über sich zu verlieren.

Häufige Symptome sind:

  • starkes Herzklopfen

  • Brustschmerz

  • Erstickungsgefühle

  • Schwindel

  • Entfremdungsgefühle

  • Angst die Kontrolle zu verlieren

  • Angst wahnsinnig zu werden

  • Angst zu sterben

Agoraphobie

Sie haben große Angst vor Situationen, in denen Ihnen das schnelle und sichere Zurückziehen ("Fluchtweg") an einen sicheren Ort (z.B. nach Hause) erschwert ist. Diese Angsterkrankung ist besonders einschränkend, da viele der unten aufgeführten Situationen vermieden werden. Häufig ist die Angst bei Gegenwart einer Bezugsperson geringer ausgeprägt, als wenn Sie alleine unterwegs sind.

  • Das eigene Haus verlassen

  • in Menschenmengen sein

  • offene Plätze betreten

  • alleine Kaufhäuser betreten

  • alleine Busfahren

  • alleine Zugfahren

  • alleine Fliegen

Generalisierte Angststörung

Sie sorgen sich ständig über Ihre Finanzen, Ihren Beruf, Ihre Familie oder über viele Alltägliche Dinge. Dabei empfinden Sie die Sorgen als unkontrollierbar. Sie schlafen abends schlecht ein, wachen mitten in der Nacht oder schon vor dem Weckerklingeln auf, sind gereizt und verspüren eine starke innere Anspannung.

 

Spezifische Phobien

Bei dieser Art von Phobien leiden Sie unter großer Furcht gegenüber spezifischen Situationen. Eine der folgenden Situationen löst bei Ihnen große Angst aus:

 

  • Tiere, insbesondere Spinnen

  • Höhen

  • Fliegen

  • Zahnarztbesuch

  • geschlossene Räume

  • Urinieren auf öffentlichen Toiletten

  • Anblick von Blut oder Verletzungen

Hier finden Sie uns

Stephan Wertenbroch
Dorfstraße 4-6
53125 Bonn

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0228 - 40 95 80 40

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stephan Wertenbroch